Inspire 2

Jenseits der Vorstellungskraft

Die Inspire 1 war eine Offenbarung. Sie war die erste Drohne für Filmproduktion weltweit, die nicht nur ein HD-Übertragungssystem integriert hatte, sondern auch ein 360° Gimbal und eine 4K Kamera. Mittels App wurde eine intuitive Steuerung möglich. Die Kameras vom Typ Zenmuse X5 und X5R wurden ein wichtiges Instrument für Regisseure und Filmemacher weltweit.

Die Inspire 2 vereint die herausragenden Eigenschaften des Vorgängermodells und verbessert diese noch weiter. Ein komplett neues System zur Bildverarbeitung nimmt Aufnahmen in bis zu 5,2K Adobe CinemaDNG RAW und Apple ProRes auf. Der Kopter beschleunigt auf 80 km/h in nur 5 Sekunden und erreicht Spitzengeschwindigkeit von bis zu 94 km/h. Die maximale Geschwindigkeit im Sinkflug beträgt 9 m/s. Für ein Fluggerät dieser Größe wird damit ein unerreichtes Geschwindigkeitserlebnis mit gleichwohl faszinierender Agilität geschaffen. Ein duales Batteriesystem verlängert die Flugzeit auf bis zu 27 Minuten (mit einer X4S), während die Technologie zur Selbsterwärmung selbst bei niedrigen Temperaturen sichere Flüge erlaubt. FlightAutonomy wurde komplettfür die Inspire 2 überarbeitet – mit Hindernisvermeidung in zwei Richtungen und redundanten Sensoren. Verbesserte Intelligenz, diverse intelligente Flugmodi (inklusive Spotlight Pro) erlauben dem Piloten, komplexe und dramatische Aufnahmen festzuhalten. Ein verbessertes Videoübertragungssystem ist nun in der Lage zwischen dualer Frequenz und dualen Kanälen zu wechseln. Der Inspire 2 streamt sowohl mit einer integrierten FPV-Kamera als auch mit der Hauptkamera simultan, was eine bessere Koordination zwischen Pilot und Kameramann ermöglicht.

Technische Daten

Fluggerät (Modell: T650)

Gewicht3440 g, inkl. zwei Akkus, ohne Gimbal und Kamera
Diagonalabstand (ohne Propeller)605 mm (Landemodus)
Max. Startgewicht:4000 g
Max. Starthöhe über NN2500 m; 5000 m mit Spezialpropeller
Max. FlugzeitCa. 27 Min. (mit Zenmuse X4S)
Max. NeigungswinkelModus „P“ 35° (mit aktiviertem vorwärtsgerichtetem Vision-System: 25°);Modus „A“: 35°; Modus „S“: 40°
Max. SteiggeschwindigkeitModus „P“/Modus „A“: 5 m/s; Modus „S“ 6 m/s
Max. SinkgeschwindigkeitVertikal: 4 m/s; Neigung: 4-9 m/sDie Standardneigung beträgt 4 m/s und kann in der App festgelegt werden.
Höchstgeschwindigkeit94 km/h
GPS-SchwebefluggenauigkeitVertikal: ±0,5 m oder ±0,1 m (mit aktiviertem abwärtsgerichtetem Vision-System) Horizontal: ±1,5 m oder ±0,3 m (mit aktiviertem abwärtsgerichtetem Vision-System)
Betriebstemperatur-20° bis 40° C

Abwärtsgerichtetes Vision-System

Geschwindigkeitsbereich<10 m/s bei einer Höhe von 2 m
Höhenbereich<10 m
Betriebsbereich<10 m
EinsatzumgebungOberfläche mit deutlichen Konturen und ausreichender Beleuchtung (>15 lx)
Betriebsbereich des Ultraschallsensors10 bis 500 cm
Einsatzumgebung des UltraschallbereichsAbriebfestes Material, feste Oberfläche (Teppiche im Innenbereich reduzieren die Leistung)

Oberes Infrarot-Erfassungssystem

Hinderniserfassungsbereich 0 bis 5 m
FOV±5°
Einsatzumgebung GroßeGroße, nicht reflektierende Hindernisse

Ladegerät (Modell: IN2C180)

Spannung26,1 V
Nennleistung180 W

Mehrfachladegerät (Modell: IN2CH)

Eingangsspannung26,1 V
Eingangsstrom6,9 A

Gimbal

Kontrollierte Winkelgenauigkeit±0.01°
Kontrollierter BereichNickachse: -130° bis +40°; Wanken: 20°; Schwenkachse: ±320°
Max. steuerbare GeschwindigkeitNickwinkel: 90°/s; Wanken: 90°/s; Schwenkachse: 90°/s

Vorwärtsgerichtetes Vision-System

Hinderniserfassungsbereich 0,7 bis 30 m
FOVHorizontal: 60°; Vertikal: 54 °
EinsatzumgebungOberfläche mit deutlichen Konturen und ausreichender Beleuchtung (>15 lx)

Fernsteuerung

Betriebsfrequenz2,400 bis 2,462 GHz; 5,725 bis 5,825 GHz
Max. Sendereichweite2,4 GHz 7 km, FCC; 3,5 km, CE; 4 km, SRRC
(ohne Abschattung, störungsfrei)5,8 GHz: 7 km, FCC; 2 km, CE; 5 km, SRRC
EIRP2,4 GHz: 26 dBm (FCC); 17 dBm (CE); 20 dBm (SRRC) 5,8 GHz: 28 dBm (FCC); 14 dBm (CE); 20 dBm (SRRC)
Batteie6000mAh 2S LiPo
Ausgangsleistung9 W (Liefert keine Energie für Mobilgeräte)
USB-Stromversorgung iOS: 1 A @ 5,2 V (Max.); Android: 1,5 A @ 5,2 V (Max.)
Betriebstemperatur-20° bis 40° C

Intelligent Flight Battery (Modell: TB50-4280mAh-22.8V)

Kapazität4280 mAh
Spannung22,8 V
BatterietypLiPo 6S
Energie97,58 Wh
Nettogewicht515 g
Ladetemperatur5 bis 40 °C
Betriebstemperatur-20° bis 40° C
Max. Ladeleistung180 W

Beispieldateien

  • Inspire 2 DNG Sequence
    2016-11-16
  • Inspire 2 PRORES 4444 Beispielvideo
    2016-11-16

SOFTWARE

  • DJI Assistant 2 Versionshinweise
    2017-06-20
  • DJI Assistant 2 V1.1.2-2
    2017-06-20
  • DJI Assistant 2 V1.1.2-2
    2017-06-20

APP / LIVE VIEW

    iOS Version v4.1.5.
    Requires iOS 9.0 or later. Compatible with iPhone 5s, iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPad Air, iPad Air Wi-Fi + Cellular, iPad mini 2, iPad mini 2 Wi-Fi + Cellular, iPad Air 2, iPad Air 2 Wi-Fi + Cellular, iPad mini 3, iPad mini 3 Wi-Fi + Cellular, iPad mini 4 and iPad mini 4 Wi-Fi + Cellular. This app is optimized for iPhone 7, iPhone 7 Plus.
    Android Version v4.1.5.
    Android version 4.4.0 or later. Compatible with Samsung tabs 705c, Samsung S6, Samsung S5, Samsung NOTE4, Samsung NOTE3, Google Nexus 6p, Nexus 9, Google Nexus 7 II, Ascend Mate7, Huawei P8 Max, Huawei Mate 8, LG V20, Nubia Z7 mini, Sony Xperia Z3, MI 3, MI PAD, Smartisan T1.

    *Support for additional devices available as testing and development continues.

DOKUMENTE & ANLEITUNGEN

  • Inspire 2 Versionshinweise
    2017-03-02
  • Inspire 2 Bedienungsanleitung v1.4
    2017-07-11
  • Inspire 2 Schnellanleitung
    2017-01-05
  • Inspire 2 Sicherheitsrichtlinien und Haftungsausschluss
    2017-01-19
  • Intelligent Flight Battery Sicherheitsrichtlinien
    2017-01-23
  • Inspire 2 Lieferumfang
    2016-11-18
  • CINESSD Schnellanleitung
    2016-12-02
  • DJI CINESSD Station Schnellanleitung
    2016-12-02
  • Inspire 2 Intelligent Flight Battery Akkuladestations Schnellanleitung
    2016-12-02
  • Lizenzschlüssel Aktivierungshilfe
    2017-02-14
  • Inspire 2 GPS-Modul für Fernsteuerung Anleitung
    2017-04-06
Fluggerät
Max. Geschwindigkeit Steigflug 6 m/s (Sportmodus);
Max. Geschwindigkeit Sinkflug: Vertikal, 4 m/s; Neigen, 4-9 m/s
Standardneigung von 4 m/s kann in der App festgelegt werden.
Max. Geschwindigkeit 26 m/s 94 km/h, Vorwärtsflug im S-Modus.
Bis zu 25 Minuten mit der Zenmuse X5S. Bis zu 27 Minuten mit der Zenmuse X4S.
Die Inspire 2 unterstützt momentan die Zenmuse X4S und Zenmuse X5S.
Nein. Kamera und Gimbal müssen separat erworben werden.
Ja. Die nach vorne ausgerichteten Sichtsensoren sind in der Lage Hindernisse auf bis zu 30 Meter Entfernung wahrzunehmen, während die nach oben gerichteten Infrarot-Sensoren Hindernisse auf bis zu 5 Meter Entfernung erkennen.
Nein, hierfür ist eine gesonderte Fernsteuerung für die Inspire 2 notwendig.
Ja. Die maximale effektive Distanz zwischen Master- und Slave-Fernsteuerung beträgt 100 m, beide Fernsteuerungen können selbige HD-Livesicht empfangen.
Momentan werden nur die neueren Zenmuse X4S und Zenmuse X5S Modelle unterstützt.
Ja. Es ist eine 16 GB Micro-SD-Karte beinhaltet. Es werden SD-Karten bis zu 128 GB unterstützt.
Momentan werden folgende Micro-SD-Karten unterstützt:
Sandisk Extreme 32GB UHS-3 V30 MicroSDHC;
Sandisk Extreme 64GB UHS-3 V30 MicroSDXC;
Panasonic 32GB UHS-3 MicroSDHC;
Panasonic 64GB UHS-3 MicroSDXC;
Samsung PRO 32GB UHS-1 MicroSDHC;
Samsung PRO 64GB UHS-3 MicroSDXC;
Samsung PRO 128GB UHS-3 MicroSDXC;
L: 42,7 cm x H: 31,7 cm x W: 42,5 cm ohne Propeller (Landemodus).
Die Inspire 2 nutzt 3512 Motoren und 1550T Propeller.
Nein, diese müssen separat erworben werden.
Ja. Die Inspire 2 nutzt 3512 Motoren und 1550T Propeller. Der maximale Schub jedes Rotors erreicht bis zu 2 kg.
Es wurden tausende Stunden verwendet um die Sicherheit und Zuverlässigkeit zu testen.
Die Intelligent Flight Battery der Inspire 2 hat eine Kapazität von 97,5 Wh. Die meisten Airlines erlauben die Mitnahme
von Batterien unter 100 Wh im Handgepäck. Die Regularien können jedoch in jeder Region und bei jeder Airline abweichen, es wird empfohlen die Airline vor Abflug zu kontaktieren.
Fernsteuerung
Das neue Dual-Band Lightbridge HD-Videoübertragungssystem verfügt über eine maximale Übertragungsreichweite von 7 km*.
Die Videoübertragung der FPV-Kamera und der Hauptkamera (1080p oder 720p) kann simultan über die
Picture-in-View-Funktion angesehen werden. Das Dual-Band-System besteht aus einem 2,4 GHz ISM-Band und eine 5,8 GHz ISM-Band**, was der Inspire 2
einen stärkeren Widerstand gegen Interferenzen bietet.
*Ohne Hindernisse und Interferenzen, FCC konform.
**In Übereinstimmung mit örtlichen Gesetzen und Regulationen, ist die 5,8 GHz Frequenz nicht in allen Ländern verfügbar.
Die Fernsteuerung ist mit eine 6000 mAh LiPo 2S Batterie ausgerüstet. Ein vollständiger Ladezyklus dauert etwa 3 Stunden.
Die Nutzdauer beträgt etwa 4 Stunden bei voller Ladung.
Die Halterung unterstützt das iPad Air oder andere Tablets in entsprechender Größe. Tablets sollten nicht größer als 170 mm sein.
Öffne die DJI Go 4 App, klicke auf das Symbol der Fernsteuerung und öffne den Reiter "Einstellungen".
Es ist möglich zwischen MODUS1, MODUS2, MODUS3 und Benutzerdefiniert zu wählen. Weitere Einstellungen sind im Steuerknüppel-Modus verfügbar.
Nein. Die Fernsteuerung verfügt über eine Halterung für Mobilgeräte um als Bildschirm zu fungieren. Es ist darüber hinaus möglich den DJI CrystalSky-Monitor zu erwerben.
Die Entfernung referiert hier an eine Umgebung ohne Interferenzen, FCC konform.
Diese können eine Verbindung bis zu 100 m aufrecht erhalten.
Dieser Anschluss ist bei der Inspire 2 nicht vorhanden
Unter 220 ms.
Batterie
Der Lieferumfang des Inspire 2 beinhaltet ein 180 W Ladegerät und eine Ladestation.
Das Ladegerät benötigt in Kombination mit der Ladestation etwa 90 Minuten um zwei Batterien vollständig zu laden.
Für vier Batterien werden etwa 180 Minuten benötigt.
Die Inspire 2 ist in der Lage abzuheben, wenn der Unterschied zwischen dem Ladestand der Batterien nicht mehr als 13% beträgt. Falls der Inspire 2 bei zu großem Unterschied des Ladestandes nicht in der Lage ist abzuheben,
informiert die DJI GO 4 App mit einer entsprechenden Fehlermeldung.
Die Inspire 2 überprüft konstant den Zustand der eingelegten Batterien und informiert den Nutzer über die DJI GO 4 App, falls Fehlfunktionen auftreten.
Sollte dies der Fall sein, muss das Fluggerät sofort gelandet werden.
Durch das Laden und Entladen eines Batteriepaares, wird die Flugleistung und die Lebensdauer der Batterie optimiert.
Dies kann unter den Batterieoptionen in der DJI GO 4 App vorgenommen werden.
Ein lautes Klacken ertönt bei erfolgreichem Einrasten der Batterien.
Die Batterien lassen sich fest eingerastet auch nicht mehr hin- und herschieben.
Die DJI GO 4 App zeigt darüber hinaus auch keine Zustandsanzeige über falsch eingesetzte Batterien.
Es wird empfohlen die Batterien bei einem Batteriestand von 50% einzulagern.
Bei Aufbewahrung über einen längeren Zeitraum, wird empfohlen die Batterie alle 3 Monate zu entladen.
Kameras
Nein, hierfür muss ein zusätzlicher Lizenzschlüssel erworben werden.
Nein.
640 x 480 px.
Ja. Die C2-Taste muss gedrückt gehalten werden, während das linke Rädchen gleichzeitig zur Ausrichtung genutzt werden. Die Rollachse kann nicht kontrolliert werden.
Weiteres
Nein. Die DJI CINESSD Station und CINESSD muss separat erworben werden.
120GB , 240GB und 480GB.
Ja. Viele Schlüsselkomponenten der Inspire 2 sind redundant, wie beispielsweise die IMU-Einheiten, Sensoren und Barometer.
Der Flugregler der Inspire 2 analysiert und überwacht sämtliche Daten in Echtzeit, um sicherzustellen das die Flugdaten korrekt sind..
Ja. Während der Rückkehr ist die Inspire 2 in der Lage Informationen über die Umgebung zu sammeln und automatisch die beste Route für den Rückweg zu planen.
Hindernisse können auf bis zu 200 Meter Entfernung geortet werden und das Signal kann nach Signalverlust nun noch schneller wiederhergestellt werden.
Für einen noch sichereren Rückflug.
Für ActiveTrack sollte die Inspire 2 mindestens 2 Meter über dem Boden fliegen und in den P-Modus geschaltet sein.
Inspire 2 bestellen

JENSEITS DER VORSTELLUNGSKRAFT