Zenmuse X7

Cineastischer Anspruch neu definiert

  • Inspire 2 Kompatibilität
  • 5,2K Apple ProRes
  • Super 35 Sensor
  • 14 Blendstufen Dynamikumf.
  • 6K CinemaDNG
  • 24 MP Standbilder

Allgemein

ProduktnameZenmuse X7
Abmessungen151 × 108 × 132 mm
Gewicht (Ohne Objektiv)449 g

Kamera

SensorSensorgröße (Standbild): 23,5×15,7 mm
Sensorgröße (Max. Aufnahmebereich): 23,5×12,5 mm
Effektive Pixel: 24 MP
Unterstützte ObjektiveDJI DL-S 16 mm F2.8 ND ASPH (mit Gegenlichtblende und Auswuchtring/Filter)
DJI DL 24 mm F2.8 LS ASPH (mit Gegenlichtblende und Auswuchtring/Filter)
DJI DL 35 mm F2.8 LS ASPH (mit Gegenlichtblende und Auswuchtring/Filter)
DJI DL 50 mm F2.8 LS ASPH (mit Gegenlichtblende und Auswuchtring/Filter)
Unterstützte MicroSD/SSDMicroSD: Klasse 10 oder UHS-1 mit einer Schreibgeschwindigkeit von 15 MB/s;
Max. Kapazität: 64 GBSSD: DJI CINESSD
Fotogröße3:2
4:3
16:9
FotoformateDJI CINESSD DNG Micro SD: DNG, JPEG, DNG+JPEG
BetriebsmodiFotoaufnahme, Videoaufnahme, Wiedergabe
FotomodiMicro-SD: Einzelaufnahme, Serienaufnahme (3/5/7/10 Frames), Belichtungsreihe, 3/5 fokussierte Frames bei einer Blendenöffnung von 0,7) Intervall
SSD RAW Serienaufnahme (3/5/7/10/14/∞ Frames) bis zu 20 fps. Exakte Anzahl der Fotos wird durch die Speicherkapazität und den Batteriestand bestimmt.
BelichtungszeitElektronische Verschlusszeit: 1/8000 – 8s
Mechanische Verschlusszeit:1/1000 – 8s (DJI DL-S 16 mm F2.8 ND ASPH nicht unterstützt)
ISO-BereichFoto: 100 – 25600
Video: 100 – 1600 (EI-Modus an); 100 – 6400 (EI-Modus aus)

Video

VideoformateCINESSD: Cinema-DNG, ProRes
Micro SD: MOV, MP4
Videoauflösung

Seitenverhältnis 17:9


CinemaDNG

6K: 6016×3200, 23.976/24/25/29.97/30p, 12-bit, volles Sichtfeld
4K DCI: 4096×2160, 23.976/24/25/29.97/30p, 12-bit, volles Sichtfeld
3.9K: 3944×2088, 47.95/50/59.94, 12-bit, enges Sichtfeld


ProRes
4K DCI: 4096×2160, 23.976/24/25/29.97/30p, 10-bit, HQ, volles Sichtfeld
2K: 2048×1080, 47.95/50/59.94p, 10-bit, HQ/XQ, enges Sichtfeld


H.264
4K DCI: 4096×2160, 24/25/30/48/50/59.94p


H.265
4K DCI: 4096×2160, 24/25/30p


Seitenverhältnis 16:9


CinemaDNG

6K: 5760×3240, 23.976/24/25/29.97/30p, 12-bit, volles Sichtfeld
4K Ultra HD: 3840×2160, 23.976/24/25/29.97/30p, 12-bit, volles Sichtfeld
3.7K: 3712×2088, 47.95/50/59.94, 12-bit, enges Sichtfeld


ProRes

4K Ultra HD: 3840×2160, 23.976/24/25/29.97p, 10-bit, HQ/XQ, volles Sichtfeld
2.7K: 2704×1520, 47.95/50/59.94p, 10-bit, HQ, enges Sichtfeld
FHD:1920×1080, 47.95/50/59.94p, 10-bit, HQ/XQ, enges Sichtfeld


H.264
4K Ultra HD: 3840×2160, 24/25/30/48/50/59.94p
2.7K: 2720×1530, 24/25/30/48/50/59.94p
FHD: 1920×1080, 24/25/30/48/50/59.94p
HD: 1280×720, 24/25/30/48/50/59.94p


H.265
4K Ultra HD: 3840×2160, 24/25/30p 2.7K: 2720×1530, 24/25/30/48/50/59.94p
FHD: 1920×1080, 24/25/30/48/50/59.94p
HD: 1280×720, 24/25/30/48/50/59.94p


Seitenverhältnis 2.44:1


ProRes
5.2K: 5280×2160, 23.976/24/25/29.97/30p, 10-bit, HQ, volles Sichtfeld


H.264/H.265
4K Ultra HD: 3840×1572, 30p, volles Sichtfeld


Für weitere Informationen bitte Bedienungsanleitung einsehen.

Temperatur

Betriebstemperatur-20° bis 40° C
Lagertemperatur-20° bis 60° C

Gimbal

Kontrollierte Winkelgenauigkeit±0,005°
BefestigungAbnehmbar
Kontrollierter BereichKippachse: +40° bis -125° Schwenkachse: ±300°, Rollbereich: ±20°
Mechanischer BereichKippachse: +50° bis -130° Schwenkachse: ±330°, Rollachse: +90° bis -50°
Max. steuerbare GeschwindigkeitNeigen: 180°/s; Rollen: 180°/s; Schwenken: 360°/s

Kamerafunktion

BelichtungsmodusAuto, Manuell, Blendenautomatik, Blendenpriorität
Belichtungskorrektur3.0 (3 Lichtstufen)
MeteringZentral gewichtete Messung, Punktmessung (Bereichsoption 12×8)
AE-SperreUnterstützt
WeißabgleichAuto, Sonnig, Bewölkt, Weißglühend, Neon, Benutzerdefiniert (2000 K – 10000 K)
BildtextUnterstützt (AVC/HEVC)
PAL/NTSCUnterstützt
Ultraschall StaubentfernungUnterstützt

DOKUMENTE & ANLEITUNGEN

  • Zenmuse X7 Schnellanleitung v1.0
    2017-10-12
  • DJI DL/DL-S Objektiv Schnellanleitung v1.0
    2017-10-12

Zenmuse X7 Sample Files

  • X7 ProRes Sample Files
    2017-10-12
Kamera
Momentan nicht. Die Kamera und der Gimbal der Zenmuse X7 können momentan lediglich mit der Inspire 2 verwendet werden. In Zukunft werden jedoch mehr Produkte von DJI mit der X7 kompatibel sein.
Nein.
Die Zenmuse X7 ist mit einem Super 35 mm Bildsensor ausgerüstet, sowie einem DL-Mount, welcher spezifisch für Luftbildaufnahmen mit vier Objektiven konzipiert wurde (16, 24, 35 und 50 mm). Die Zenmuse X5S ist mit einem 4/3 Zoll Sensor ausgerüstet und unterstützt acht professionelle Objektive mit dem M4/3 Standard. Für manche der mit der X5S kompatiblen Objektive wird ein Auswuchtring benötigt.
Die Zenmuse X7 nutzt einen 23,5×15,7 mm Sensor, mit einer verbesserten Pixelgrößte von 3,91 μm. Sie nimmt Videos im RAW-Format mit 6K/30 fps oder 3,9K/59,94 pfs, sowie Fotos mit einer Auflösung von 24 MP auf. Der größere Sensor der X7 liefert nicht nur exzellente Foto- und Videoqualität, sondern auch 14 Blendstufen Dynamikumfang.
Das DL-Mount verringert signifikant Größe und Gewicht der Kamera, während professionelle Bildqualität erhalten bleibt. Das DL-Mount verkürzt das Auflagemaß der X7 auf 16,84 mm, was die Kamera perfekt für Luftbildaufnahmen adaptiert.
Momentan ist die Zenmuse X7 mit vier Objektiven mit Festbrennweite für das DL-Mount kompatibel, jedes Objektiv verfügt über eine F2.8 Blende. Das 16 mm Objektiv verfügt über einen integrierten ND-Filter. Das 24, 35 und 50 mm Objektiv sind mit einem Zentralverschluss ausgestattet und unterstützten Belichtungszeiten bis zu 1/1000 s.
Die maximale Sensorgröße des DL-S Objektivs ist Super 35 mm, während die anderen DL-Objektive Vollformatsensoren unterstützen. Alle Objektive sind in der Lage eine Auflösung von bis zu 8K zu erreichen.
Wenn die Belichtungszeit weniger als 1/1000s beträgt wird der Zentralverschluss automatisch aktiviert, kann jedoch auch manuell abgeschaltet werden. Der Zentralverschluss verhindert Bildverzerrungen, Lichtstreifen, Bewegungsunschärfe und Rolling-Shutter-Effekte. Zur Zeit ist der Zentralverschluss nur im Einzelbildmodus verfügbar.
Ja. Jeder Filter mit einem Durchmesser von 46 mm und einem Gewicht von 10-12 g, sowie einer Dicke von nicht mehr als 4,4 mm (exklusive Gewinde) kann mit einem Zenmuse X7 Objektiv verwendet werden.
Eine Micro-SD-Karte und eine DJI CINESSD. Die Micro-SD-Karte wird für normale Bildaufnahmen benötigt, die CINESSD ist für jede Form von High-End-Produktionen in spezifischen Videoformaten notwendig. Die CINESSD kann nicht ohne Micro-SD-Karte verwendet werden.
JPEG und DNG-Bilddateien (exklusive RAW-Aufnahmen in Serienaufnahme) und Videos in H.264/H.265 werden auf der Micro-SD-Karte gespeichert. RAW-Aufnahmen bei Serienaufnahmen werden auf der CINESSD gespeichert. Nach dem Erwerb passender Aktivierungsschlüssel können CinemaDNG und Apple ProRes Videos auf der DJI CINESSD gespeichert werden.
Die Zenmuse X7 ist eine mit der Inspire 2 kompatible professionelle Luftbildkamera. Aufgenommene Videos der Zenmuse X7 werden mit dem CineCore 2.1 Bildverarbeitungssystem verarbeitet. Ein DJI Inspire 2 Aktivierungsschlüssel schaltet CinemaDNG und/oder Apple ProRes für CineCore 2.1 frei. Die Dateien werden anschließend auf der CINESSD gespeichert. Die Videoaufnahmefertigkeiten variieren entsprechende der verwendeten CINESSD.