Allgemein

Gewicht118g
GrößeController: 51.2mm x 38mm x 15.3mm
Trägheitsnavigationssystem: 41.4mm x 31.1mm x 27.8mm
GPS Modul: 50mm (Durchmesser) x 50mm
LED: 25mm x 25mm x 7mm
StromverbrauchMax. 5W
Integrierte Funktionen
  • Drei Autopilot-Modi
  • Gimbal mit 2-Achsen-Stabilisierung
  • Go Home & Auto-Landung
  • Intelligente Orientierungskontrolle
  • Unterspannungsschutz
  • S-BUS/S-BUS2/PPM Empfänger

Flugleistung

Maximaler Flügelwiederstand<8m/s
Max. Gierwinkelgeschwindigkeit150 deg/s
Max. Neigungswinkel35°
Aufsteigen/Absteigen±6m/s

Schutz

Niedere Batteriespannung WarnungUnterstützt

Hovering Performance

Schwebeleistung
  • Vertikal: ± 0.5m
  • Horizontal: ± 2m

Peripheriegeräte

Unterstützter Multi-rotorQuadcopter: I4,X4;

Hexacopter: I6,X6,Y6,IY6
Octocopter: X8,I8,V8
Unterstützter ESC400Hz Frequenz
Empfohlener Akku2S bis 6S LiPo
Systemanforderungen für Assistant SoftwareWindows XP / Windows Vista / Windows 7 / Windows 8
Empfohlenes RadioD-BUS, PPM oder normaler Empänger
Andere unterstützte DJI ProdukteZ15, H3-2D, H3-3D, iOSD, 2.4G Data Link, S800 EVO, S900, S1000, S100+, etc.
Betriebstemperatur-5°C bis +60°C 

Erweiternde Funktionen

PWM I/O AnschlüsseF1,F2 &X Anschlüsse für Ausgang
iOSD DatenspeicherungiOSD MARK II wird benötigt
Ground Station2.4G DATA LINK
Intelligente FlugmodiHome Lock, Course Lock, Point of Interest
Anpassung der Fernbedienungs-Parameter WKM Assistant (BTU oder Bluetooth LED wird benötigt)
PC AssistantDJI ASSISTANT

Tutorial-Videos

Hauptbauteile der WooKong-M
Hauptbauteile der WooKong-M
2013-04-25
Schnellanschluss der WooKong-M
Schnellanschluss der WooKong-M
2013-04-25
Anschluss des Flugcontrollers an den herkömmlichen Futaba-Empfänger
Anschluss des Flugcontrollers an den herkömmlichen Futaba-Empfänger
2013-04-25

Software-Tutorials

Neue WooKong-M LED mit iOS Assistant Software
Neue WooKong-M LED mit iOS Assistant Software
2013-04-25
WooKong-M Assistant Software für iPhone
WooKong-M Assistant Software für iPhone
2013-04-25
Registrierung der WooKong-M Assistant Software
Registrierung der WooKong-M Assistant Software
2013-04-25

Neueste Downloads

  • WooKong-M – Kurzanleitung v1.14
    2014-11-24
  • WooKong-M – Versionshinweise
    2014-02-21
  • WKM Assistant App
    2014-08-22

WooKong-M Firmware-Versionsverlauf (Verwendung wird nicht empfohlen)

  • WooKong-M Assistant Software v2.02
    2013-09-06
  • @Wookong-M Firmware* v5.26
    2013-09-06
  • WooKong-M Assistant Software v2.02
    2013-07-18
  • @Wookong-M Firmware* v5.24
    2013-07-18
  • WooKong-M Assistant Software v2.00
    2013-04-12
  • @Wookong-M Firmware* v5.22
    2013-04-12
  • WooKong-M Assistant Software v1.36
    2013-02-20
  • @Wookong-M Firmware* v5.20
    2013-02-20
  • WooKong-M Assistant Software v1.36
    2012-11-14
  • @Wookong-M Firmware* v5.18
    2012-11-14
  • WooKong-M Assistant Software v1.34
    2012-11-14
  • @Wookong-M Firmware* v5.16
    2012-11-14
  • WooKong-M Assistant Software v1.32
    2012-09-24
  • @Wookong-M Firmware* v5.14
    2012-09-24
  • WooKong-M Assistant Software v1.32
    2012-08-23
  • @Wookong-M Firmware* v5.14abeta
    2012-08-23
  • WooKong-M Assistant Software v1.30 abeta
    2012-07-20
  • @Wookong-M Firmware* v5.12abeta
    2012-07-20
  • WooKong-M Assistant Software v1.30
    2012-07-15
  • @Wookong-M Firmware* v5.12
    2012-07-15

Assistant Software und Treiber

  • Für Windows
  • WooKong-M Assistant Software v2.04
    2014-01-02
  • @Wookong-M Firmware* v5.26
    2013-09-06
  • DJI WIN-Treiber-Installationsprogramm
    2013-01-18
  • Für Mac
  • WooKong-M Assistant Software v2.04
    2014-02-21
  • *Informationen zum Versionsverlauf findest du im DJI Wiki!
Fragen zu Software-Einstellungen
Lies die ausführlichen Anweisungen in der Bedienungsanleitung nach. Starte die Software. Prüfe, ob der Steuerhebel am Sender den gesamten Bereich abdeckt und ob die Richtungen korrekt eingestellt sind. Trenne den USB beim Testen.
Der Assistant-Treiber wurde nicht erfolgreich installiert. Schalte zuerst das Flugsteuergerät ein, schließe dann das USB-Kabel an und installiere den Treiber.
Stelle zunächst sicher, dass du den Modusschalter richtig zugeordnet hast. Die GPS-Kalibrierung muss im manuellen Modus durchgeführt werden. Stelle sicher, dass der manuelle Modus zur Verfügung steht, und schalte schnell hin und her.
Stelle zwischen Flugsteuergerät und Software eine Verbindung her. Überprüfe, wo das Problem liegt. Lese dann in den entsprechenden Lösungen nach.
Stelle sicher, dass die mechanische Einrichtung in Ordnung ist und die Drohne korrekt im Atti-Modus schweben kann. Das GPS-Gerät muss richtig montiert sein und in Vorwärtsrichtung weisen. Warte auf das GPS-Signal, und stelle sicher, dass die LED nicht rot blinkt. Versuche dann in den GPS-Modus zu schalten.
Kalibriere die Steuerhebel am Sender, und starte anschließend das Flugsteuergerät neu.
Melde dich bei deinem E-Mail-Konto an und sieh auch im Junk-E-Mail-Ordner nach. Klicke zunächst auf den Link zum Aktivieren der Registrierung. Anschließend kannst du dich bei der Software mit deiner E-Mail-Adresse und dem Passwort anmelden.
Ändere die Leerlaufdrehzahl der Motoren mithilfe der Assistant Software.

Die Assistant Software (App) kann vom App Store für iOS-Geräte heruntergeladen werden. Darüber hinaus benötigst du die DJI Bluetooth-LED.
Die Assistant Software für Mac wird künftig zur Verfügung stehen.

Die Assistant Software für Android wird künftig zur Verfügung stehen.
  1. Verwende die Assistant Software Version 1.36 zur Aktualisierung der Firmware auf die entsprechende Version.
  2. Verwende die Assistant Software Version 1.36 zum Importieren der Konfigurationsdatei.
  3. Verwende dann die neueste Assistant Software Version für die Firmware-Aktualisierung.
  4. Überprüfe die Einstellungen der Parameter und passe sie für die tatsächlichen Flugbedingungen an. Mache dann einen Testflug.
  5. Lade [1.36 version assistant software] und die Konfigurationsdatei herunter.http://download.dji-innovations.com/downloads/wkm/Assistant_software_v1.36_and_configuration_file.zip) and the configuration file.
  1. Einige Benutzer des WINDOWS 7-Betriebssystems verfügen möglicherweise nicht über die Datei usbser.sys. Lade diese Datei herunter, und lege sie unter C: \WINDOWS\system32\drivers ab. Führe dann eine Neuinstallation des Treibers durch.
  2. Lade [usbser.sys file] und die Konfigurationsdatei herunter.http://download.dji-innovations.com/downloads/driver/usbser-en.zip).

Wenn du den Verstärkungswert in der Assistant Software nicht einstellen kannst, überprüfe die folgenden Punkte, um das Problem zu beheben: 1. Stelle sicher, dass das Flugsteuergerät mit der Assistant Software erfolgreich verbunden ist und eine Kommunikation stattfindet.
2. Stelle sicher, dass der Empfänger erfolgreich mit dem Flugsteuergerät verbunden ist.
3. Stelle sicher, dass du den richtigen Empfängertyp in der Assistant Software ausgewählt hast. Versuche dann, den Verstärkungswert erneut einzustellen.

Fragen zur Hardwareinstallation
Dein GPS wurde aus irgendeinem Grund gestört. Oder der GPS-Pfeil weist nicht gerade nach vorn.

Überprüfe folgende Punkte:
a) Ist die Drohne überladen oder der Motor überlastet? Dies könnte dazu führen, dass die Drohne an Höhe verliert.
b) Ist der Akku ausreichend geladen? Eine niedrige Spannung löst die Unterspannungsschutzfunktion aus.
c) An der Drohne kommt es zu übermäßigen Vibrationen. Überprüfe die Motoren und die Auswuchtung der Propeller, um Vibrationen zu vermeiden.

Grundlagen
Nein, die beiden verwenden nicht dasselbe GPS-Modul.
Ja. Die Einzelheiten kannst du der Gewährleistungsklausel entnehmen.
Nein. Sie bietet nur Unterstützung für das S-Bus-System von Futaba und PPM.
Es werden Y6-, Quad-, Hex-, Octo- und anpassbare Motoreinstellungen unterstützt.
Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen -5°C und +60°C.
Horizontal: ± 2 m; vertikal: ± 0,5 m je nach mechanischer Leistung.
< 8 m/s (28,8 km/h)
Die maximale Steiggeschwindigkeit liegt bei 6 m/s im Atti- und GPS-Modus. Die Geschwindigkeit im manuellen Modus hängt von den mechanischen Einstellungen und der Stromversorgung ab.
Der Verlust an Höhe beim Fliegen einer S800 rührt von übermäßigen Vibrationen her, die bis zur IMU (Inertial Measurement Unit, inertiale Messeinheit) gelangen. Versuche, die Vibrationen an der IMU zu verringern, indem du sowohl die Vibrationen reduzierst (d. h. Auswuchtung der Propeller) als auch die IMU gegenüber Vibrationen dämpfst (Dämmschaumstoff, Kreisel-Klebeband usw.). Wenn du die Vibration nicht ausreichend verringern kannst, um das Problem zu beheben, wende dich an deinen Händler, um weitere Unterstützung bei der Lösung des Problems zu erhalten.
Ja, die Bodenkontrollstation kann die Kontrolle nur im GPS-Modus übernehmen.
Dies bedeutet, dass der Kompass kompromittiert wurde. Kalibriere den Kompass.
Ja
Dies ist normal und bedeutet, dass sich Metall oder ähnliches am Boden befindet, das den Kompass stört.

Dabei handelt es sich um die Startpunkt-Meldefunktion. Wenn der Startpunkt vor dem Abflug aufgezeichnet wurde und der Flugcontroller mehr als 6 Satelliten abgesucht hat (kein rotes Blinken) und du dich nicht im manuellen Modus befindest, leuchten jedes Mal sechs lila LEDs regelmäßig auf, um anzuzeigen, dass die Drohne weniger als 8 km vom Startpunkt entfernt ist. Wenn sich die Drohne außerhalb des 8-km-Radius befindet, hören die LEDs auf zu blinken.
Wenn du die intelligente Flugsteuerung (IOC) verwendest, blinken jedes Mal, wenn du den Startpunkt neu bearbeitest, die lila LEDs.

Sieh in der Bedienungsanleitung der WooKong-M nach. Dort findest du Empfehlungen zu den Einstellungen für die Verstärkungswerte je nach Mischermotortyp.

Wenn die LED abwechselnd gelb und grün blinkt, bedeutet dies einen Fehler oder eine Störung am Kompass: 1. Langes gelbes und grünes Blinken: In diesem Fall ist eine Kompasskalibrierung erforderlich.
2. Kurzes gelbes und grünes Blinken: Beispielsweise blinkt die LED einige Male, wenn die Drohne einen bestimmten Bereich überfliegt, und hört dann wieder auf zu blinken. Oder eine kalibrierte Drohne wird von draußen in ein Gebäude getragen. Im Gebäude können die LEDs wieder zu blinken anfangen. In diesen Fällen ist der Kompass in Ordnung und beeinträchtigt nicht den Flug. Eine Kompasskalibrierung ist nicht erforderlich.
Wenn die Kompassdaten während des Flugs Anomalien aufweisen (LED blinkt gelb und grün), wechselt das Autopilotsystem aus Sicherheitsgründen automatisch den Betriebsmodus. Der Atti-Modus und der manuelle Modus sind jedoch frei von allen Einflüssen. In allen anderen Betriebsmodi wechselt das Autopilotsystem automatisch in den Atti-Modus (der auf der Statusleiste angezeigte Modus lautet „Atti.“, wenn du den Autopiloten mit der Assistant Software verbunden hast). Nachdem die Kompassdaten wieder normal sind, schaltet das Autopilotsystem wieder in den ursprünglichen Betriebsmodus.